Peter Sauber besetzt das zweite Cockpit für die kommende Formel-1-Saison mit dem 20-jährigen Mexikaner Sergio Perez.

Zudem gab das Zürcher Team die Zusammenarbeit mit der mexikanischen Telekommunikationsfirma Telmex bekannt. Perez, der in der GP2-Serie in der Gesamtwertung vor dem Saisonfinale hinter dem als Meister feststehenden Pastor Maldonado an 2. Stelle liegt, ersetzt Nick Heidfeld, den Peter Sauber für die letzten fünf Grands Prix dieser Saison nach der Entlassung von Pedro de la Rosa verpflichtet hat. Die Verlängerung des Vertrages mit Kamui Kobayashi war schon vor geraumer Zeit verkündet worden.

Die Verpflichtung von Perez kommt nicht überraschend. Er war schon schon seit längerem als einer der Anwärter auf einen Platz im Sauber-Team gehandelt worden. Perez ist seit mehreren Jahren ins Förderprogramm der Escuderia Telmex integriert, die talentierte Rennfahrer in verschiedenen Klassen unterstützt. Finanziert wird das Programm vom Chef von Telmex, dem mexikanischen Milliardär Carlos Slim.

Die Partnerschaft mit Telmex garantiert dem Sauber-Team finanzielle Unterstützung im mehrstelligen Millionenbereich. In diesem Jahr hatte der Rennstall ohne Hauptsponsor auskommen müssen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel