Timea Bacsinszky (WTA 47) hat beim WTA-Turnier in Peking die Achtelfinals erreicht. Die Waadtländerin profitierte von der Aufgabe ihrer Gegnerin Victoria Asarenka.

Nachdem Bacsinszky der Weltranglisten-Zehnten aus Weissrussland im Startsatz trotz acht Breakchancen 4:6 unterlegen war, führte die Waadtländerin im zweiten Durchgang nach ihrem insgesamt dritten Servicedurchbruch mit 3:2. Anschliessend gab Asarenka die Partie verletzungsbedingt auf.

Im Achtelfinal trifft Bacsinszky auf eine Russin. Die 21-jährige Schweizerin bekommt es entweder mit Maria Scharapowa (WTA 21) oder mit Jelena Wesnina (WTA 63) zu tun.

Erfolgreich startete auch Marco Chiudinelli ins Turnier in Tokio. Die Weltnummer 75 schlug den Franzosen Michael Llodra deutlich mit 6:3 und 6:0 und trifft im Achtelfinal auf den Tschechen Radek Stepanek, der Alejandro Falla mit 2:6, 7:6, 7:6 eliminierte.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel