Die Rapperswil-Jona Lakers erlitten im Heimspiel gegen Fribourg mit 3:4 nach Penaltyschiessen die sechste Niederlage in den letzten sieben Spielen.

Zum Matchwinner für Fribourg avancierte der tschechische Topskorer Pavel Rosa, der als Ersatz für den zu Saisonbeginn ausgefallenen Serge Aubin verpflichtet worden war und die Westschweizer am 22. Oktober wieder verlassen wird. Rosa verwandelte nicht nur beide Penaltys, er hatte auch bei den ersten beiden Toren der Gäste seinen Stock im Spiel. In der 12. Minute nutzte er die ihm gewährten Freiräume zum 1:0, in der 35. Minute spielte er von hinter dem Tor den im Slot freistehenden Sandy Jeannin an, der zum 2:0 traf.

Die St. Galler zeigten jedoch einmal mehr eine grosse Moral. Zunächst glichen Niklas Nordgren (37.) mit seinem siebenten Saisontreffer und der nach einer Hirnerschütterung ins Team zurückgekehrte Claudio Neff (44.) aus. Und nachdem Robin Leblanc Fribourg in der 56. Minute erneut in Führung gebracht hatte, schaffte Liga-Topskorer Stacy Roest (59.) erneut den Gleichstand. Der Kanadier war zudem der einzige Lakers-Spieler, der im Penaltyschiessen reüssierte. Die Rapperswiler verloren bereits zum siebenten Mal hintereinander ein Shootout, zum dritten Mal in dieser Saison. Gegen Gottéron kassierten sie die vierte Heimniederlage in Serie.

Rapperswil-Jona Lakers - Fribourg 3:4 (0:1, 1:1, 2:1, 0:0) n.P.

Diners Club Arena. - 4106 Zuschauer. - SR Mandioni, Abegglen/Kaderli. - Tore: 12. Rosa (Jeannin, Heins/Ausschlüsse Thibaudeau; Rytz) 0:1. 35. Jeannin (Rosa, Rytz) 0:2. 37. Nordgren (Roest) 1:2. 44. Neff (Grauwiler/Ausschluss Knoepfli) 2:2. 56. Leblanc (Hasani) 2:3. 59. Roest (Neff) 3:3. - Penaltyschiessen: Neff -, Rosa 0:1; Nordgren -, Sprunger -; Reid -, Jeannin -; Roest 1:1, Benjamin Plüss -; Gailland -; Aubin -; Rosa 1:2, Roest -. - Strafen: 2mal 2 plus 10 Minuten (Rizzello) gegen die Rapperswil-Jona Lakers, 5mal 2 Minuten gegen Fribourg. - PostFinance-Topskorer: Roest; Rosa.

Rapperswil-Jona Lakers: Schoder; Maurer, Pöck; Geyer, Gmür; Sven Berger, Blatter; Nordgren, Roest, Neukom; Riesen, Burkhalter, Gailland; Samuel Friedli, Reid, Suri; Thibaudeau, Grauwiler, Rizzello; Neff.

Fribourg: Huet; Heins, Collenberg; Marc Abplanalp, Birbaum; Ngoy, Loeffel; Lukas Gerber, Rytz; Rosa, Jeannin, Lachmatow; Leblanc, Aubin, Knoepfli; Sprunger, Bykow, Benjamin Plüss; Lauper, Wirz, Hasani.

Bemerkungen: Rapperswil Jona Lakers ohne Manzato, Truttmann, Andreas Furrer und Sirén. Fribourg ohne Mowers (alle verletzt). -- 17. Pfostenschuss Reid. - Time-Out Fribourg (49.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel