Nach dem 1:4 der ZSC Lions gegen Bern und der siebten Niederlage in dieser Saison reagierten die unzufriedenen Fans im Hallenstadion erneut mit Pfiffen.

Nach knapp 14 Minuten musste Colin Muller, der Trainer der ZSC Lions, sein Timeout nehmen. 0:2 lagen die Zürcher gegen den Schweizer Meister zu diesem Zeitpunkt bereits zurück. In der Folge kamen die Lions zwar etwas besser ins Spiel, realistische Chancen auf den Sieg besassen sie jedoch nicht. Zu viele Fehler prägten das Spiel der Lions; die Verunsicherung war nicht wegzudiskutieren.

Bern, das ohne den verletzten Christian Dubé (Oberschenkelzerrung) antrat, kam letztlich zu einem problemlosen Erfolg. Der Meister überzeugte mit einer soliden Defensive. Erst in der 59. Minute, als der ZSC in doppelter Überzahl agieren konnte, musste sich Berns Keeper Marco Bührer bezwingen lassen.

ZSC Lions - Bern 1:4 (0:2, 0:0, 1:2).

Hallenstadion. - 7129 Zuschauer. - SR Prugger, Fluri/Müller. - Tore: 6. Scherwey (Froidevaux, Hänni) 0:1. 14. Roche (Martin Plüss, Rüthemann/Ausschluss Müller) 0:2. 50. Pascal Berger (Roche, Rüthemann/Ausschluss Schommer) 0:3. 59. (58:33) Pittis (Down, Seger/Ausschlüsse Krueger, Gamache) 1:3 (ohne Torhüter). 60. (59:45) Vigier (Ausschluss Gamache!) 1:4 (ins leere Tor). - Strafen: 5mal 2 Minuten gegen die ZSC Lions, 7mal 2 Minuten gegen Bern. - PostFinance-Topskorer: Patrik Bärtschi; Roche.

ZSC Lions: Flüeler; Westcott, Geering; Seger, Stoffel; Cory Murphy, Müller; Daniel Schnyder; Monnet, Pittis, Ambühl; Patrik Bärtschi, Wichser, Down; Bühler, Ziegler, Bastl; Ryser, Schäppi, Schommer; Krutow.

Bern: Bührer; Roche, Philippe Furrer; Jobin, Hänni; Krueger, Beat Gerber; Stettler; Vigier, McLean, Reichert; Neuenschwander, Martin Plüss, Rüthemann; Pascal Berger, Gardner, Gamache; Roland Gerber, Froidevaux, Scherwey.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Paterlini (verletzt) und Sulander (überzähliger Ausländer), Bern ohne Dubé, Dominic Meier, (beide verletzt), Vermin und Kwiatkowski (beide überzählig). Timeout ZSC Lions (14.). ZSC Lions von 58:20 bis 58:33 und von 58:55 bis 59:45 ohne Torhüter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel