In der vergangenen Saison war Genève-Servette zu Hause eine Macht gewesen, in dieser Spielzeit kommen die Genfer vor heimischem Publikum weiter nicht auf Touren.

Beim 3:4 gegen Davos erlitten sie im fünften Heimspiel die dritte Niederlage.

Die Bündner dagegen feierten im sechsten Auswärtsspiel in dieser Saison den fünften Sieg. Der HCD gab zweimal eine Führung aus der Hand - das 1:0 durch Reto von Arx fiel bereits nach 25 Sekunden - und geriet nach einem Tor von Jeff Toms (48.) gar 2:3 in Rücklage. Daraufhin nahm der Davoser Trainer Arno Del Curto ein Timeout, was Wirkung zeigte. Nur 24 Sekunden nach dem 2:3 glich Marc Wieser aus, und in der 53. Minute erzielte Petr Sykora mit einem herrlichen Schuss ins Lattenkreuz das entscheidende 4:3.

Dass die Davoser doch noch gewannen, darüber dürfte sich Leonardo Genoni besonders gefreut haben. Der HCD-Goalie, der zuvor in drei Partien nur ein Gegentor aus dem Spiel heraus hatte hinnehmen müssen, sah bei den ersten beiden Gegentreffern nicht gut aus. Beim 1:1 liess er sich von einem Schuss von John Gobbi von der eigenen blauen Linie aus erwischen. Gobbi verbuchte zudem zwei Assists.

Genève-Servette - Davos 3:4 (1:2, 1:0, 1:2).

Les Vernets. - 6457 Zuschauer. - SR Kurmann, Dumoulin/Zosso. - Tore: 1. (0:25) Reto von Arx (Bürgler) 0:1. 11. Gobbi (Mercier/Ausschluss Forster) 1:1. 14. Sciaroni (Reto von Arx/Ausschluss Fritsche) 1:2. 37. Walsky (Gobbi/Ausschluss Forster) 2:2. 48. (47:52) Toms (Gobbi, Park) 3:2. 49. (48:16) Marc Wieser (Tim Ramholt) 3:3. 53. Sykora (Bednar, Jan von Arx) 3:4. - Strafen: 2mal Minuten gegen Genève-Servette, 2mal 2 plus 5 Minuten (Forster) plus Spieldauer (Forster) gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Park; Bednar.

Genève-Servette: Tobias Stephan; Mercier, Goran Bezina; Pothier, Höhener; Gobbi, Breitbach; Vukovic; Toms, Park, Walsky; Fritsche, Savary, Salmelainen; Déruns, Trachsler, Flurin Randegger; Rivera, Florian Conz, Berthon; Cadieux.

Davos: Genoni; Guerra, Forster; Tim Ramholt, Grossmann; Tallarini, Jan von Arx; Reymondin; Bürgler, Reto von Arx, Dino Wieser; Sykora, Marha, Bednar; Sciaroni, Taticek, Marc Wieser; Holenstein, Steinmann, Joggi.

Bemerkungen: Genève-Servette ohne Rubin. Davos ohne Stoop, Guggisberg, Untersander, Sejna, Rizzi und Back (alle verletzt). - Pfosten-/Lattenschüsse: 4. Park, 45. Park, 58. Toms. - Timeout Davos (48.); Genève-Servette (59.). - Genève-Servette von 58:43 bis 60:00 ohne Torhüter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel