YB-Pechvogel Emiliano Dudar hat sich aus dem Spital heraus mit einer Videobotschaft bei seinen Fans für die zahlreichen Genesungswünsche bedankt.

Der argentinische Verteidiger der Young Boys wurde am Mittwoch von einigen seiner Teamkollegen im Berner Inselspital besucht. Dudar befindet sich nach seinem schlimmen Zusammenprall mit Verteidigerkollege François Affolter am 12. September im Spiel gegen Basel noch immer in Spitalpflege. Beim Besuch der YB-Mannschaft präsentierte sich Dudar den Umständen entsprechend in guter Verfassung. Er benötige aber weiterhin viel Ruhe. Der Zeitpunkt seiner Entlassung aus dem Spital sei inzwischen absehbar. Danach kann Dudar sein Aufbautraining fortsetzen. Wann er wieder mit der Mannschaft wird trainieren können, ist hingegen noch offen. Sein Verein will ihm die nötige Zeit zur vollständigen Genesung unter allen Umständen gewähren.

Dudar hatte sich beim Zusammenstoss mit Affolter eine schwere Gehirnerschütterung und einen Nasenbeinbruch zugezogen. Am Mittwoch nun richtete er eine Videobotschaft an die YB-Fans und bedankte sich darin für die zahlreichen Genesungswünsche, die ihn sehr berührt hätten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel