Auch im ersten Heimspiel wurde nichts aus dem ersten Sieg der Kadetten Schaffhausen in der Champions League.

In Winterthur verlor der Schweizer Meister gegen das spanische Topteam Valladolid nach einer hektischen Schlussphase 28:30 (15:15).

Und einmal mehr scheiterten die Schaffhauser in den entscheidenden Phasen an der Chancenauswertung. Bis zehn Minuten vor dem Ende hielten die Kadetten ausgezeichnet mit, danach scheiterte sie immer wieder am spanischen Keeper Jose Manuel Sierra.

Nach dem dritten Spiel in der Gruppe C rutschten die Schaffhauser in der Tabelle auf den letzten Platz ab, allerdings mit einem Spiel mehr als das punktgleiche Aalborg (Dä). Valladolid, der Mitfavorit auf den Gruppensieg, wahrte auf der anderen Seite seine Ungeschlagenheit und übernahm von Medwedi Tschechow die Tabellenspitze.

Europacup. Champions Leauge. Gruppe C. 3. Runde. In Winterthur: Kadetten Schaffhausen - Valladolid (Sp) 28:30 (15:15). - Mittwoch, 7. Oktober: Dinamo Minsk (WRuss) - Medwedi Tschechow (Russ). - Samstag, 10. Oktober: Szeged (Un) - Aalborg (Dä).

Rangliste: 1. Valladolid 3/5 (91:84). 2. Medwedi Tschechow 2/3 (65:55). 3. Dinamo Minsk 2/2 (63:64). 4. Szeged 2/2 (58:59). 5. Aalborg 2/1 (59:69). 6. Kadetten Schaffhausen 3/1 (84:89).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel