Einen Tag, nachdem er im Achtelfinal von Tokio aufgeben musste, befand sich Marco Chiudinelli wieder auf dem Weg der Besserung.

Der Baselbieter muss aber sicher mit einer Pause von zwei Wochen rechnen. "Es ist eine Entzündung im unteren Rückenbereich", erklärte Chiudinelli. Gegenüber dem Vortag waren die Fortschritte eklatant, er konnte bereits wieder einigermassen gehen. "Ich werde nun bis Sonntag hier bleiben und erst dann nach Hause fliegen", so Chiudinelli zu seinen nächsten Plänen.

Für Chiudinelli, der sich mit einem Sieg gegen Radek Stepanek wohl das Top-100-Ranking bis zum Jahresende gesichert hätte, kommt die Blessur zu einem besonders ungünstigen Zeitpunkt. Er kann nicht in Schanghai und Moskau antreten, möchte aber in St. Petersburg zurückkehren (ab 24. Oktober), ansonsten sicher eine Woche später in Basel, wo er den Halbfinalplatz aus dem Vorjahr zu verteidigen hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel