Der St. Galler Patric Looser führt bei Halbzeit im Voltige-Einzel an den Weltreiterspielen in Lexington (USA).

Nach einer grandiosen Kür hat der in Köln lebende EM-Dritte von 2007 die Spitze übernommen und befindet sich auf Goldkurs. Als Dritter der Pflicht überholte Looser auf dem Rücken des Rapp-Hengstes Record von der Wintermühle den bisherigen deutschen Leader Gero Meyer sowie seinen deutschen Trainingspartner Kai Vorberg.

Looser hat vor dem Technik-Programm am Freitag (ab 18.30 MEZ) mit 8,524 Punkten die Führung vor dem Franzosen Nicolas Andreani (8,405) und Kai Vorberg (8,366).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel