Sebastian Vettel hat beim Training zum Grand Prix von Japan zweimal die Bestzeit aufgestellt.

Der Deutsche mit Wohnsitz im Thurgau, der im vergangenen Jahr einen überlegenen Sieg in Japan gefeiert hatte, verwies in Suzuka seinen Red-Bull-Teamkollegen und WM-Leader Mark Webber beide Male auf den 2. Platz. Vettels Tagesbestzeit auf dem 5,807 km langen Kurs, der als einziger im Formel-1-Kalender in Form einer Acht angelegt ist, betrug 1:31,465 Minuten. Drittbester war jeweils der polnische Renault-Fahrer Robert Kubica. Der derzeitige WM-Zweite Fernando Alonso liess es im Ferrari zunächst eher ruhig angehen und belegte nach den ersten anderthalb Trainingsstunden Platz 13. Im aussagekräftigeren zweiten Training wurde er Vierter.

Für Lewis Hamilton, der nach zwei Ausfällen in den vergangenen beiden Rennen in Japan wieder Boden in der WM-Wertung gutmachen will, begann das Training mit einem weiteren Rückschlag. Etwa zur Hälfte der ersten Session demolierte der Brite seinen McLaren-Mercedes.

Nick Heidfeld fuhr im Sauber-Ferrari auf die Ränge 9 und 15. Sein Teamkollege Kamui Kobayashi erreichte zunächst den 14. Platz und verbesserte sich in der zweiten Übungseinheit auf Platz 12. Der Waadtländer Sébastien Buemi (Toro Rosso-Ferrari) kam nicht auf Touren und musste mit den Rängen 17 und 16 vorlieb nehmen.

Suzuka. Grand Prix von Japan. Freies Training. Erster Teil: 1. Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault, 1:32,585. 2. Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,048 Sekunden zurück. 3. Robert Kubica (Pol), Renault, 0,544. 4. Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes, 1,054. 5. Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 1,058. 6. Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 1,092. 7. Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth, 1,122. 8. Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,154. 9. Nick Heidfeld (De), Sauber-Ferrari, 1,206. 10. Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,246. 11. Felipe Massa (Br), Ferrari, 1,344. 12. Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 1,457. 13. Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 1,584. 14. Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari, 1,686. Ferner: 17. Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari, 2,406.

Zweiter Teil: 1. Vettel 1:31,465. 2. Webber 0,395. 3. Kubica 0,735. 4. Alonso 0,897. 5. Massa 1,054. 6. Button 1,068. 7. Witali Petrow (Russ), Renault, 1,238. 8. Schumacher 1,366. 9. Sutil 1,377. 10. Hülkenberg 1,386. 11. Rosberg 1,415. 12. Kobayashi 2,006. 13. Hamilton 2,016. Ferner: 15. Heidfeld 2,232. 16. Buemi 2,540.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel