Der Weltranglisten-Erste Rafael Nadal feierte in Tokio seinen 7. Turniersieg des Jahres.

Im Final setzte sich der Spanier, der 2005 letzmals einen Titel im Oktober errungen hatte, gegen den Franzosen Gael Monfils (ATP 15) mit 6:1, 7:5 durch. Im Halbfinal hatte Nadal gegen den Serben Viktor Troicki (ATP 54) viel Mühe bekundet und den Erfolg erst mit 9:7 im Tiebreak des dritten Satzes gesichert; gegen Monfils siegte der neunfache Grand-Slam-Champion deutlich souveräner. Er gestand dem französischen Aussenseiter vor 10 000 begeisterten Zuschauern keinen Breakball zu.

Nadal, der in diesem Jahr drei der vier Grand-Slam-Turniere gewann, schraubte seine Matchbilanz 2010 auf 66 Siege gegenüber 8 Niederlagen hoch. Im Gegensatz zu früheren Jahren zeigt sich der Mallorquiner auch im Herbst noch in starker Form. 2005 in Madrid hatte er zum bislang einzigen Mal so spät im Jahr einen Turniersieg erreicht. Derjenige in Tokio war der 43. seiner Karriere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel