Stefanie Vögele ist der Auftakt zum WTA-Turnier in Osaka gelungen.

Die Aargauerin (WTA 127) überstand die Startrunde mit einem 6:4, 7:6 (7:5)-Erfolg gegen die in der Weltrangliste um zehn Positionen besser klassierte Australierin Sophie Ferguson. Nach 1:49 Stunden verwandelte Vögele im Tiebreak den dritten von drei Matchbällen in Folge zum Sieg. Gegen Ferguson hatte Vögele in diesem Jahr am ITF-Turnier von Biarritz (Fr) noch deutlich verloren.

Vögele bekommt es bereits in der 2. Runde mit einem harten Brocken zu tun. Gegen Marion Bartoli (Fr), die Nummer 14 der Welt, hat Vögele noch nie gespielt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel