Novak Djokovic ist die Titelverteidigung beim ATP-Turnier in Peking geglückt.

Der topgesetzte Serbe gewann im Final gegen David Ferrer (Sp/8) 6:2, 6:4. Die Partie war am Sonntag beim Stand von 3:1 wegen Regens unterbrochen und auf Montag verschoben worden.

Ferrer hatte nach dem deutlich verlorenen Startsatz gute Chancen, gegen den Weltranglisten-Zweiten einen dritten Satz zu erzwingen. Der Spanier führte 4:2 im zweiten Durchgang, doch Djokovic gewann die nächsten vier Games in Folge und sicherte sich damit seinen 18. Turniersieg auf der ATP-Tour.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel