Stanislas Wawrinka (ATP 21) kehrte nach einem Monat Pause in Schanghai mit einem 6:4, 6:1-Sieg über Gilles Simon (Fr/ATP 39) auf die ATP-Tour zurück.

Als "Belohnung" für den Startsieg darf Stanislas Wawrinka am Mittwoch gegen den Weltranglisten-Ersten Rafael Nadal antreten. Gegen den Spanier hat Wawrinka in sechs Duellen noch keinen Satz gewonnen (0:13). Im August in Toronto forderte Wawrinka der Nummer 1 beim 6:7 (12:14), 3:6 aber alles ab: Der erste Satz, in dem Wawrinka fünf Satzbälle besass, dauerte alleine 92 Minuten.

Wawrinka muss sich aber steigern, wenn er am Mittwoch gegen Nadal von neuem gut aussehen will. Die Partie gegen Gilles Simon bot keine gehobene Tennis-Kost, obwohl der Franzose zuletzt zehn von zwölf Einzeln und das Turnier in Metz gewonnen hat. Gilles Simon führte nach einer halben Stunde mit 4:3, brach danach aber komplett ein, kassierte noch vier Breaks, gewann bloss noch ein weiteres Game und beendete die Partie nach 72 Minuten bezeichnenderweise mit einem Doppelfehler.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel