Wie bereits im ersten Aufeinandertreffen in dieser Saison feierte Langnau gegen Biel einen 3:0-Sieg.

Der Emmentaler Goalie Benjamin Conz kam damit bereits zu seinem vierten Saison-Shutout, womit er in dieser Statistik nun die alleinige Nummer 1 ist.

Die Bieler, die erstmals nach drei Siegen wieder verloren, scheinen nicht nur Conz Glück zu bringen, sondern auch den Langnauer Ausländern. Denn bis am Dienstag waren diese seit dem 28. September und der Partie gegen ... Biel ohne Torerfolg geblieben. Nun traf der Kanadier Pascal Pelletier mit dem 2:0 (44.) und dem 3:0 (58.) - beide Tore fielen in Überzahl - gleich doppelt. Es waren seine Saisontore Nummern 2 und 3. Das 1:0 hatte in der 22. Minute Adrian Gerber erzielt. Das Heimteam gewann zum vierten Mal in Folge gegen Biel.

Langnau - Biel 3:0 (0:0, 1:0, 2:0).

Ilfishalle. - 5137 Zuschauer. - SR Kämpfer, Arm/Küng. - Tore: 22. Adrian Gerber (Claudio Moggi, Sandro Moggi) 1:0. 44. Pelletier (Schilt, Curtis Murphy/Ausschluss Gossweiler) 2:0. 58. Pelletier (Iggulden, Schilt/Ausschluss Ehrensperger) 3:0. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Langnau, 5mal 2 Minuten gegen Biel. - PostFinance-Topskorer: Reber; Fata.

Langnau: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Lardi; Kim Lindemann, Reber; Simon Lüthi, Schilt; Brooks, Iggulden, Pelletier; Sandro Moggi, Adrian Gerber, Claudio Moggi; Daniel Steiner, Camenzind, Lukas Haas; Helfenstein, Genazzi, Simon Moser; Schild.

Biel: Berra; Gossweiler, Steinegger; Trunz, Wellinger; Kparghai, Brown; Nüssli, Miéville, Gaëtan Haas; Lötscher, Fata, Spylo; Ehrensperger, Schlagenhauf, Tschantré; Zigerli, Gloor, Deny Bärtschi.

Bemerkungen: Langnau ohne Christian Moser (verletzt). Biel ohne Beaudoin, Bordeleau, Fröhlicher, Peter, Schneeberger, Wetzel (alle verletzt) und Seydoux (krank).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel