Die ZSC Lions feierten durch das 1:0 beim bisherigen Leader Kloten den dritten Sieg hintereinander, womit auch die Diskussionen um Trainer Colin Muller verstummen dürften.

Die wichtigsten Spieler in der Kolping-Arena waren Goalie Lukas Flüeler, der sich seinen ersten Shutout der Saison notieren liess und Thibaut Monnet, der den Siegestreffer erzielte. Klotens Vorsprung auf Davos beträgt damit nur noch einen Punkt, nachdem sich die Bündner dank eines starken Schlussdrittels 5:2 gegen Fribourg durchgesetzt hatten.

Weiter im Aufwärtstrend befindet sich Meister Bern, der den EV Zug 4:2 abfertigte. Für die Innerschweizer war es die dritte Niederlage in Serie. Langnau festigte durch ein 3:0 gegen Biel den Platz im Mittelfeld.

Genf-Servette gewann nach drei Niederlagen in Serie wieder einmal. Dan Fritsche steuerte zum 4:2 gegen Rapperswil-Jona zwei Treffer bei.

Resultate: Bern - Zug 4:2 (1:0, 1:1, 2:1). Davos - Fribourg 5:2 (0:0, 1:1, 4:1). Genève-Servette - Rapperswil-Jona Lakers 4:2 (2:2, 1:0, 1:0). Kloten Flyers - ZSC Lions 0:1 (0:0, 0:1, 0:0). SCL Tigers - Biel 3:0 (0:0, 1:0, 2:0).

Rangliste: 1. Kloten Flyers 14/32. 2. Davos 14/31. 3. Zug 14/30. 4. Bern 14/26. 5. Fribourg 14/23. 6. SCL Tigers 14/21. 7. ZSC Lions 14/19. 8. Biel 14/18. 9. Genève-Servette 14/15. 10. Lugano 12/13. 11. Rapperswil-Jona Lakers 14/13. 12. Ambri-Piotta 12/5 (27:53).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel