Rafael Nadal erwies sich am Masters-1000-Turnier in Schanghai als zu stark für Stanislas Wawrinka (ATP 21). Der Weltranglistenerste setzte sich in 96 Minuten mit 6:4, 6:4 durch.

Der 25-jährige Romand schaffte es auch im siebenten Duell mit Nadal nicht zu einem Satzgewinn. Ein äusserst fehlerhafter Beginn und ein schwaches Aufschlagspiel beim Stand von 3:3 im zweiten Satz entschieden gegen Wawrinka. Nadal spielte ausserdem effizienter: Der Spanier nützte zwei seiner drei Breakmöglichkeiten, derweil Wawrinka aus ebenfalls drei Chancen (bei 2:3 im ersten Satz) kein Kapital schlagen konnte.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel