Unter den Schweizer Männerteams kommt es im Hinblick auf die Olympia-Qualifikationsphase, die am 1. Januar 2011 beginnt, zu grossen Veränderungen.

Nicht weniger als acht Spieler werden in der kommenden Saison mit neuen Partnernin auf der World Tour starten. Drei der vier Duos, die aus einem Routinier und einem talentierten Defense-Spieler bestehen, haben als klares Ziel die Olympischen Spiele 2012 ausgegeben. Die Aargauer Brüder Andy (25) und Roman Sutter (22) sind vier Jahre später im besten Sportleralter. Etwas überraschend kommt für Aussenstehende die Trennung der bisherigen Spitzenteams Sascha Heyer/Patrick Heuscher nach vier und Martin Laciga/Jefferson Bellaguarda nach zwei Saisons.

Heyer (38) spielt neu mit Sébastian Chevallier (23) zusammen, Martin Laciga (35) mit Jonas Weingart (24). Als Tandem mit der meisten Erfahrung starten Bellaguarda/Heuscher. Der 34-jährige eingebürgerte Brasilianer und der 33-jährige Thurgauer werden aller Voraussicht nach die einzigen Schweizer sein, die sich (zumindest) am Anfang der Saison auf der World Tour nicht via Qualifikation für das Hauptfeld des jeweiligen Turniers empfehlen müssen. Dies gilt auch für Philip Gabathuler und Jan Schnider, das einzige Duo, das in gleicher Besetzung wie im Vorjahr antritt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel