Die höchste Liga ist in den Cup-Achtelfinals bis anhin vollzählig vertreten. Noch ist kein ASL-Verein ausgeschieden.

Chiasso drängte Xamax (4:3 nach Penaltyschiessen) an den Rand einer Niederlage. Lausanne, im letzten Frühling Cupfinalist, scheiterte an Bellinzona.

Die fünf Favoriten der Axpo Super League setzten sich auf den "Feld- und Wiesenbühnen" ausnahmslos durch. Zu einem überraschend deutlichen Sieg kam Tuggen beim 4:0 gegen Grenchen im Duell zweier Erstliga-Vereine. Das Debakel der 1/16-Finals handelte sich Winterthur in Wohlen ein: Das 1:5 warf Fragen auf.

In der vergangenen Saison stürmte Lausanne im Cup bis in den Final vor und überraschte im Sommer auf europäischer Ebene weiter. Nun folgte die erste grosse Enttäuschung. Vor nur 950 Zuschauern scheiterte Martin Ruedas Equipe an Bellinzona, das kaum besser war, aber smarter und sich selbst in Unterzahl (45. Rot gegen La Rocca) weniger Fehler leistete. Lustrinelli (39.) und Feltscher (90.) trafen gegen die Waadtländer.

52 Minuten lang leistete Buochs erheblich und erfolgreich Widerstand, bis Thuns Regisseur Scarione mit dem 0:1 die Blockade des Favoriten löste. Dem chancenlosen Tabellen-Letzten der 1.-Liga-Gruppe 3 fehlte das Format zur Reaktion. Mario Cantaluppi allein, der Spieler-Trainer mit langer Karriere auf höchstem Niveau, genügte selbstredend nicht, die Thuner Professionals aus der Reserve zu locken. Stattdesssen sorgte Topskorer Proschwitz mit seiner Tor-Doublette innerhalb von zwei Minuten (75./77.) für ein standesgemässes Ergebnis.

Raimondo Ponte verordnete dem Challenge-League-Aufsteiger Chiasso für die Cup-Partie gegen Xamax ein klassisches Catenaccio-System. Zehn kümmerten sich um den destruktiven Part. Die Methode zeigte Wirkung. Ausser Gohou kam kein Neuenburger zu Chancen. Die Tessiner "ermauerten" sich so ein 0:0. Nur im Penaltyschiessen rückten sie notgedrungen von ihrer "Manndeckung" ab - und verloren, weil Neuchâtel-Goalie Jean-François Bédénik mit zwei herrlichen Paraden zum Matchwinner avancierte.

YB-Trainer Vladimir Petkovic setzte zwar nicht die bestmögliche Mannschaft ein, eine B-Formation stand gegen den Zweitligisten Collembey-Muraz gleichwohl nicht auf dem unebenen Platz. Die Unterklassigen liessen sich von YB nicht vorführen und erzwangen immerhin zwei Tore. Meystre und Tschumper überwanden Ersatz-Keeper Bürki. Unruhe kam deswegen bei den Gästen nie auf. Sie verschärften das Tempo im richtigen Moment. Nur während rund zehn Minuten - nach dem 1:2 (24.) - durften die couragierten Romands sogar von einem ausgeglichenen Spielstand träumen.

Beim FC Sion beeinflusst der Präsident alles, bei Collex-Bossy steht er im Tor. Nach 120 Sekunden musste sich Mehdi Derouazi ein aber bereits ein erstes Mal bezwingen lassen. Der Keeper und zugleich "Ranghöchste" der Genfer sah sich sofort mit weiteren Problemen konfrontiert. Sion nahm die Angelegenheit vor 1900 Zuschauern ernst und führte nach 32 Minuten bereits 3:0. Der elffache Cupsieger drosselte das Tempo erst, als Mrdja auf 4:0 erhöht hatte.

Chiasso - Neuchâtel Xamax 0:0 n.V., 3:4 n.P. - Comunale. - 1105 Zuschauer. - SR Graf. - Penaltyschiessen: Carrara 1:0, Nuzzolo 1:1; Perrier 2:1, Mveng an die Latte; Reclari scheitert, Kuljic 2:2; Gegic 3:2, Ismaeel 3:3; Lodigiani scheitert, Paito 4:3. - 110. Gelb-Rot gegen Binya (Foul). Verwarnungen: 34. Mveng (Foul), 61. Carrara, 72. Besle, 78. Binya (alle Foul).

Collombey-Muraz (2.) - Young Boys 2:5 (1:3). - Stade des Perraires. - 1850 Zuschauer. - SR Gremaud. - Tore: 16. Nef 0:1. 17. Bienvenu 0:2. 24. Meystre 1:2. 34. Regazzoni 1:3. 49. Bienvenu 1:4. 50. Tschumper 2:4. 54. Costanzo (Foulpenalty) 2:5. - Verwarnungen: 41. Almeida, 70. Regazzoni, 76. Christian Schneuwly (alle Foul).

Buochs - Thun 0:3 (0:0). - Seefeld. - 1200 Zuschauer. - SR Wermelinger. - Tore: 52. Scarione 0:1. 75. Proschwitz 0:2. 77. Proschwitz 0:3.

Collex-Bossy (2.) - Sion 0:5 (0:3). - Stade Marc Burdet. - 1900 Zuschauer. - SR Jaccottet. - Tore: 2. Sio 0:1. 29. Marin 0:2. 32. Sauthier 0:3. 64. Mrdja 0:4. 90. Prijovic 0:5. - 8. Offside-Tor von Audergon annulliert.

Black Stars Basel (2.i) - Lugano 0:3 (0:3). - Buschweilerhof. - 750 Zuschauer. - SR Pache. - Tore: 12. Montandon 0:1. 27. Afonso 0:2. 43. Felipe 0:3.

Tuggen - Grenchen 4:0 (2:0). - Linthstrasse. - 560 Zuschauer. - SR Winter. - Tore: 6. Nushi 1:0. 14. Etemi 2:0. 68. Senn 3:0. 75. Hoxhaj 4:0.

Wohlen - Winterthur 5:1 (2:0). - Niedermatten. - 640 Zuschauer. - SR Bertolini. - Tore: 3. Winsauer 1:0. 28. Bijelic 2:0. 54. Schultz 3:0. 65. Bijelic 4:0. 88. Schultz 5:0. 90. Kuzmanovic 5:1.

Lausanne-Sport - Bellinzona 0:2 (0:1). - Pontaise. - 950 Zuschauer. - SR Bieri. - Tore: 39. Lustrinelli 0:1. 90. Feltscher 0:2. - 45. Rot gegen La Rocca (Tätlichkeit). Verwarnungen: 21. Pergl, 44. Roux, 73. Celestini (alle Foul), 75. Silvio (Reklamieren), 89. Meoli (Foul), 90. Feltscher (übertriebener Torjubel).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel