Ambri-Piotta muss weiter auf den zweiten Saisonsieg warten.

Auswärts gegen die SCL Tigers verlor das Tabellen-Schlusslicht 0:1. Den Siegtreffer für die Emmentaler erzielte Daniel Steiner in der 27. Minute.

Gegen Langnau hatten die Tessiner den bisher einzigen Sieg in dieser Saison gefeiert. Obwohl die Niederlage im zweiten Duell dieser Spielzeit knapp ausfiel, schien Ambri-Piotta nie wirklich eine Siegchance zu haben. Zu abgeklärt präsentierte sich die Langnauer Defensive und vor allem deren Torhüter Benjamin Conz. Der 19-Jährige feierte im 16. Saisonspiel bereits seinen fünften Shutout.

Während Ambri-Piotta nach der dritten Niederlage unter Interimstrainer Diego Scandella (wahrscheinlich sein letztes Spiel als Cheftrainer) weiter abgeschlagen am Tabellenende liegt, setzen die SCL Tigers ihren Höhenflug fort. Zum zweiten Mal in dieser Saison reihte das Team von Trainer John Fust nun vier Siege aneinander. Gegen Ambri verpassten sie es durch offensive Nachlässigkeiten, die Entscheidung früher herbeizuführen.

SCL Tigers - Ambri-Piotta 1:0 (0:0, 1:0, 0:0).

Ilfis. - 5512 Zuschauer (Saisonrekord). - SR Eichmann, Huguet/Schmid. - Tor: 27. Daniel Steiner (Camenzind/Ausschlüsse Sandro Moggi; Bianchi) 1:0. - Strafen: je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Reber; Duca.

SCL Tigers: Benjamin Conz; Curtis Murphy, Lardi; Kim Lindemann, Reber; Simon Lüthi, Schilt; Brooks, Iggulden, Pelletier; Sandro Moggi, Adrian Gerber, Claudio Moggi; Daniel Steiner, Camenzind, Lukas Haas; Helfenstein, Genazzi, Simon Moser; Schild.

Ambri-Piotta: Bäumle; Kutlak, Gautschi; Denissow, Kobach; Gian-Andrea Randegger, Stirnimann; Walker, Kariya, Trevor Meier; Duca, Landry, Pestoni; Raffainer, Hofmann, Demuth; Botta, Bianchi, Adrian Brunner.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Christian Moser (verletzt), Tobias Bucher und Aurelio Lemm (beide überzählig), Ambri-Piotta ohne Bundi, Croce, Incir, Murovic, Westrum (alle verletzt), Lehoux und Law (beides überzählige Ausländer). Pfostenschüsse Helfenstein (33./54.). Timeout Ambri-Piotta (55.). Ambri-Piotta von 57:58 bis 58:57 und ab 59:27 ohne Torhüter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel