Am Freitag in Genf hatte Phlippe Furrer mit dem 2:1 in der Verlängerung für die Entscheidung zu Gunsten von Bern gesorgt.

Beim 3:2 n.P. 24 Stunden später gegen Lugano sicherte er seinem Team mit dem erfolgreich verwerteten letzten Versuch den Zusatzpunkt.

Der Verteidiger avanicerte damit zum zweiten Mal in Folge zum Matchwinner für den Schweizer Meister. Gemessen an den Chancen in der Schlussphase der regulären Spielzeit und der Verlängerung wäre ein Erfolg von Lugano jedoch durchaus verdient gewesen. Unter anderem scheiterte Chris Bourque vier Sekunden vor dem Ende mit eine Grosschance an Berns Goalie Marco Bührer.

Der SCB hatte davor grosse Moral bewiesen, indem er im Mitteldrittel einen Zweitore-Rückstand aufholte. Colby Genoway und Josh Hennessy schossen die Tessiner 2:0 in Front, Pascal Berger und Ryan Gardner (in doppelter Überzahl) glichen für den Meister aus. Durch Furrers erfolgreichen Penalty setzte sich Bern gegen Lugano schliesslich einmal mehr durch; von den letzten zwölf Duellen im "Klassiker" gewann Bern deren zehn.

Bern - Lugano 3:2 (0:1, 2:1, 0:0, 0:0) n.P.

PostFinance-Arena. - 16 847 Zuschauer (Saisonrekord). - SR Kurmann, Dumoulin/Zosso. - Tore: 15. Genoway (Hirschi, Popovic/Ausschluss Reichert) 0:1. 21. (20:59) Hennessy (Genoway) 0:2. 31. Pascal Berger (Jobin, Gamache) 1:2. 38. Gardner (Pascal Berger, Rüthemann/Ausschlüsse Sannitz, Hirschi) 2:2. - Penaltyschiessen: Bourque 0:1, Martin Plüss -; Genoway -, Rüthemann -; Domenichelli -, Gardner 1:1; Hennessy 1:2, Pascal Berger 2:2; Jörg -, Philippe Furrer 3:2. - Strafen: 4mal 2 Minuten gegen Bern, 6mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Roche; Domenichelli.

Bern: Bührer; Krueger, Beat Gerber; Roche, Philippe Furrer; Jobin, Hänni; Pascal Berger, Gardner, Gamache; Vigier, McLean, Reichert; Vermin, Martin Plüss, Rüthemann; Roland Gerber, Froidevaux, Scherwey.

Lugano: Aebischer; Popovic, Helbling; Julien Vauclair, Kienzle; Ulmer, Hirschi; Nodari; Bourque, Romy, Domenichelli; Reuille, Conne, Tristan Vauclair; Genoway, Hennessy, Jörg; Kostovic, Sannitz, Grassi.

Bemerkungen: Bern ohne Neuenschwander, Dominic Meier, Stettler, Dubé (alle verletzt) und Kwiatkowski (überzähliger Ausländer), Lugano ohne Murray (verletzt), Nummelin (krank) und Burki (überzähliger Ausländer). Lattenschuss Genoway (6.).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel