Der Olympiasieger über 400 Meter, der Amerikaner LaShawn Merritt, ist gesperrt worden - angeblich wegen der Einnahme von Produkten zur Penisvergrösserung.

Der 400-m-Olympiasieger LaShawn Merritt ist von der US-Antidopingagentur für 21 Monate wegen Dopings gesperrt worden. Die Sperre gilt rückwirkend ab dem 28. Oktober 2009.

Der 24-Jährige war zwischen Oktober 2009 und Januar 2010 gleich dreimal positiv auf anabole Steroide getestet worden. Merritts Anwalt argumentierte, dass die positiven Tests durch die Einnahme eines Produkts verursacht wurden, welche den Penis vergrössere.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel