Der erste Auftritt als Titelverteidigerin in einem WTA-Turnier ist Timea Bacsinszky nicht gut bekommen. Die Waadtländerin verlor in Luxemburg in der ersten Runde gegen die Tschechin Barbora Zahlavova Strycova 5:7, 1:6.

Im ersten Abschnitt vermochte Bacsinszky, die vor einem Jahr im Grossherzogtum ihren bislang einzigen Turniersieg auf WTA-Stufe errungen hatte, den Fehlstart nach einem 0:2-Rückstand zu korrigieren. Nach vier Spielgewinnen in Folge hatte sie Kurs auf den Satzgewinn genommen und schien gegen ihre Konkurrentin, die als Nummer 57 im Ranking um 16 Plätze schlechter klassiert ist, ihrer Favoritenrolle gerecht zu werden. Doch danach passte nicht mehr viel zusammen, der zweite Fehltritt im zweiten Vergleich mit der Tschechin und die zehnte Erstrunden-Niederlage in diesem Jahr waren Tatsache.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel