Die Bilanz der Young Boys in der Axpo Super League bleibt höchst ungenügend.

Das 1:1 gegen Bellinzona ist für die Young Boys als weiterer herber Rückschlag zu werten. Mit nur drei Siegen steht das Team von Vladimir Petkovic in der Tabelle auf dem enttäuschenden sechsten Platz. Der Rückstand auf Basel beträgt bereits acht Punkte.

Vor über 21'000 Zuschauern hätte YB nach den ersten 45 Minuten deutlich führen müssen. Aber Mayuka, er vor allem, hatte beste Möglichkeiten verpasst. Auch Degen scheiterte. Und immer wieder verhinderte Bellinzonas Keeper Gritti mit Glanzparaden einen Rückstand. Die Tessiner hingegen schlossen die einzige Offensiv-Aktion gleich mit dem Tor von Mattila ab, der Lulics 1:0 egalisierte.

Stade de Suisse. - 21'676 Zuschauer. - SR Laperrière. - Tore: 33. Lulic (Costanzo) 1:0. 42. Mattila (Feltscher) 1:1.

Young Boys: Wölfli; Sutter, Nef, Affolter, Jemal; Spycher; Degen, Doubai (60. Hochstrasser), Costanzo, Lulic (79. Regazzoni); Mayuka (67. Bienvenu).

Bellinzona: Gritti; Raso, Mangiarratti, Pergl, Thiesson; Edusei, Diarra; Feltscher, Bankovic (30. Mattila), Mihajlovic (84. Wahab); Lustrinelli (92. Lima).

Bemerkungen: YB ohne Lingani, Dudar (beide rekonvaleszent), Bellinzona ohne La Rocca, Mihoubi (beide gesperrt), Conti, Siqueira-Barras (beide verletzt), Sermeter (krank).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel