Der schon als Weltmeister feststehende Franzose Sébastien Loeb hat seinen siebenten Saisonsieg perfekt gemacht.

Der siebenfache Champion feierte im 12. und vorletzten Saisonrennen in der Rallye Catalunya einen souveränen Sieg. Auf der dritten Etappe begnügte sich der Elsässer mit Schweizer Wohnsitz seinem Citroën C4 mit der Absicherung seines Vorsprungs und führte mit 35,3 Sekunden Vorsprung auf den Norweger Petter Solberg und 41,1 Sekunden auf den Spanier Dani Sordo einen Citroën-Dreifacherfolg an.

Loeb ist in Spanien in insgesamt sechs WM-Läufen seit 2005 unbesiegt, die Rekordzahl seiner Rennsiege lautet mittlerweile 61.

Salou (Sp). Rallye-WM (3 Etappen, 16 Sonderprüfungen): 1. Sébastien Loeb/Daniel Elena (Fr/Monaco), Citroën C4, 3:32:59,7. 2. Petter Solberg/Chris Patterson (No/Gb), Citroën C4, 35,3 Sekunden zurück. 3. Daniel Sordo/Diego Vallejo (Sp), Citroën C4, 41,1. 4. Jari-Matti Latvala/Miikka Anttila (Fi), Ford Focus, 1:19,5. 5. Mikko Hirvonen/Jarmo Lehtinen (Fi), Ford Focus, 6:32,9. 6. Matthew Wilson/Scott Martin (Gb), Ford Focus, 8:17,6.

WM-Stand (12/13): 1. Loeb 251 Punkte. 2. Sébastien Ogier (Fr) - Citroën Junior Team, 167. 3. Jari-Matti Latvala 156. 4. Solberg 151. 5. Sordo 140. 6. Hirvonen 114.

Marken: 1. Citroën Total 431. 2. BP-Ford Abu Dhabi 304. 3. Citroën Junior Team 199.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel