Der überraschende Tabellenführer Rennes hat in der 10. Runde seine erste Niederlage kassiert.

Die Bretonen unterlagen zuhause dem Neunten Montpellier mit 0:1. Das Tor der Gäste erzielte Joris Marveaux kurz vor der Pause. Beide Mannschaften beendeten die Partie zu zehnt. Bei Rennes wurde Kader Mangane (ex Xamax und YB) mit der Roten Karte ausgeschlossen. Trotz des Ausrutschers bleibt die Equipe von Frédéric Antonetti an der Spitze, unter anderem weil der erste Verfolger Saint-Etienne auf heimischem Terrain gegen Caen nicht über ein 1:1 hinauskam. Rekordmeister Saint-Etienne verschoss in der Nachspielzeit einen Foulpenalty.

Bordeaux, der Meister von 2009, hat eine unerwartete Pleite erlitten. Die Girondins verloren zuhause gegen den Aufsteiger Stade Brest 0:2. Brest, das momentan die stärkste Defensive der Liga stellt, liegt nur einen Punkt hinter Leader Rennes. Aus den Top 4 konnte nur Marseille (3:1 in Lille) einen "Dreier" einfahren.

Ligue 1: Bordeaux - Brest 0:2. Lens - Nice 1:0. Monaco - Valenciennes 0:2. Nancy - Lorient 1:0. Rennes - Montpellier 0:1. St. Etienne - Caen 1:1. Sochaux - Toulouse 1:3. Arles-Avignon - Lyon 1:1. Paris St-Germain - Auxerre 2:3. Lille - Marseille 1:3.

Rangliste (je 10 Spiele): 1. Rennes 19. 2. Marseille 18 (18:11). 3. St. Etienne 18 (15:10). 4. Brest 18 (9:4). 5. Toulouse 17 (13:10). 6. Montpellier 17 (10:9). 7. Paris St-Germain 15. 8. Lille 14 (13:11). 9. Bordeaux 14 (9:9) und Caen 14 (9:9). 11. Sochaux 13 (17:14). 12. Valenciennes 13 (11:10). 13. Nice 13 (9:12). 14. Lyon 12. 15. Auxerre 11 (14:13). 16. Lorient 11 (9:11). 17. Nancy 11 (10:16). 18. Monaco 9 (7:9). 19. Lens 9 (8:17). 20. Arles-Avignon 2.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel