Paul hatte an der Fussball-WM in Südafrika den Ausgang aller Spiele der Deutschen richtig getippt und auch auf Spaniens Finalsieg gegen Holland gesetzt.

Jetzt ist der weltberühmte Oktopus in seiner Residenz im Sea Life Aquarium in Oberhausen gestorben.

Paul wäre Ende Januar drei Jahre alt geworden, er hat somit ein normales Alter für Kraken erreicht. Er sei in der Nacht auf Dienstag friedlich und eines natürlichen Todes gestorben, teilte Aquarium-Manager Stefan Porwoll in einem Communiqué mit. "Er ist uns allen sehr ans Herz gewachsen, und wir werden ihn schmerzlich vermissen."

Pauls Überreste sollen in den kommenden Tagen eingeäschert und danach in einer Urne den Besuchern des Aquariums präsentiert werden. Pauls Nachfolger soll denselben Namen erhalten.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel