Genf-Servette wird immer stärker. Der so schlecht in die Saison gestartete Vorjahres-Finalist stoppte den zuletzt viermal in Serie siegreichen Leader Kloten mit 2:1.

Neuer Zweiter ist nun Davos, das den spielfreien EV Zug dank des 3:2-Sieges in Biel überholte. Die Bündner, die nach einem 3:0-Vorsprung zuletzt noch um den Vollerfolg zittern mussten, liegen aber immer noch sieben Punkte hinter den Zürchern zurück, die in Genf vor allem im Abschluss sündigten.

Zug wird nun auch von Meister Bern bedrängt, der die kleine Erfolgsserie von Schlusslicht Ambri unter dessen neuem Trainer Kevin Constantine mit einem diskussionslosen 4:0 in der Valascia souverän beendete. Ebenfalls zur Spitzengruppe zählt Fribourg-Gottéron, das Lugano problemlos 4:0 bezwang.

Die Luganesi erhalten nun auch beim Blick auf die Tabelle den Blick für ihre debakulösen Leistungen. Die Südtessiner sind bei ihrem freien Fall mittlerweile auf Rang 9 und damit leistungsgerecht unter dem Trennstrich angekommen. Achter, drei Punkte vor Lugano, sind die ZSC Lions, die Rapperswil-Jona 4:3 bezwangen und so den ersten Sieg unter Bengt-Ake Gustafsson einspielten. NHL-Legende Owen Nolan gab mit zwei Assists ein vielversprechendes Debüt.

Die Resultate der 19. Runde.

Ambrì-Piotta - Bern 0:4 (0:2, 0:0, 0:2). - Tore: 5. Gardner 0:1. 14. M. Plüss 0:2. 44. McLean 0:3. 59. Scherwey.

Biel - Davos 2:3 (0:2, 1:1, 1:0). - Tore: 3. R. von Arx 0:1. 9. D. Wieser 0:2. 27. Ramholt 0:3. 32. Bell 1:3. 57. Lörtscher 2:3.

Fribourg - Lugano 4:0 (2:0, 2:0, 0:0). Tore: 4. Rytz 1:0. 18. Lauper 2:0. 24. Lüssy 3:0. 38. B. Plüss 4:0.

Genf-Servette - Kloten Flyers 2:1 (1:1, 1:0, 0:0). Tore: 8. Bezina 1:0. 16. Bodenmann 1:1. 31. Berthon 2:1.

ZSC Lions - Rapperswil-Jona Lakers 4:3 (1:1, 1:2, 2:0). - Tore: 5. Monnet 1:0. 16. Riesen 1:1. 22. Pittis 2:1. 26. Thibaudeau 2:2. 39. Reid 2:3. 44. Monnet 3:3. 45. Pittis 4:3.

Rangliste: 1. Kloten Flyers 19/44. 2. Davos 18/37. 3. Zug 18/36. 4. Bern 19/35. 5. Fribourg 19/34. 6. SCL Tigers 18/31. 7. Genève-Servette 19/25. 8. ZSC Lions 18/23. 9. Lugano 18/20. 10. Biel 19/19. 11. Rapperswil-Jona Lakers 19/18. 12. Ambri-Piotta 18/11 (36:72).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel