Die interne Suspendierung dreier Spieler, unter ihnen zwei Nati-Kandidaten (Raffaele Sannitz, Timo Helbling), führte beim HC Lugano nicht zum Turnaround.

Das Team von Philippe Bozon kassierte in Fribourg die nächste Niederlage (0:4).

Lugano verlor sieben der letzten neun und vier der letzten fünf Spiele. Ganz so inferior wie am Samstag in Langnau (1:9) traten die Tessiner in der aufverkauften St-Léonard-Halle zwar nicht mehr auf; eine markante Steigerung gelang aber ebensowenig. Wie schon im Emmental fiel die Entscheidung in den ersten 23 Minuten.

0:4 lag Lugano nach dieser Spanne am Samstag zurück, diesmal betrug das Defizit "nur" drei Tore. Nicht die üblichen Goalgetter schossen Fribourg auf die Siegesstrasse: Verteidiger Philipp Rytz (1:0) und Flügel Silvan Lüssy (3:0) erzielten ihr erstes Saisontor; Adrian Lauper (2:0) traf zum zweiten Mal. Bei den ersten beiden Goals verwerteten Freiburger Spieler jeweils den Abpraller; beim 3:0 sahen Goalie David Aebischer (liess sich aus spitzem Winkel erwischen) und Tristan Vauclair (behinderte den eigenen Goalie) ganz schlecht aus.

Die einzige Chance, der Partie einen anderen Verlauf zu geben, bot sich den Jungen, die wegen der Absenz von Sannitz und Co. mehr Eiszeit erhielten. Mauro Jörg und Andrea Grassi vermochten aber in der 3. Minute Cristobal Huet nicht zu bezwingen. Der eingebürgerte Stargoalie kam zum dritten Shutout (und zum dritten Assist) der Saison, dem zweiten hintereinander nach dem 3:0 in Biel vom letzten Samstag.

Fribourg - Lugano 4:0 (2:0, 2:0, 0:0).

FKB. - 6900 Zuschauer (ausverkauft). - SR Rochette, Gnemmi/Schmid. - Tore: 4. Rytz (Aubin, Knöpfli) 1:0. 18. Lauper (Sprunger, Bykow) 2:0. 24. Lüssy (Wirz, Löffel) 3:0. 38. Benny Plüss (Jeannin, Huet/Ausschlüsse Reuille, Popovic; Collenberg) 4:0. Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Fribourg, 4mal 2 Minuten gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Jeannin; Domenichelli.

Fribourg: Huet; Lukas Gerber, Collenberg; Rytz, Ngoy; Heins, Birbaum; Löffel, Marc Leuenberger; Hasani, Jeannin, Benny Plüss; Lachmatov, Aubin, Knöpfli; Sprunger, Bykow, Lauper; Lüssy, Botter, Wirz.

Lugano: Aebischer; Nummelin, Popovic; Julien Vauclair, Nodari; Hirschi, Ulmer; Reuille, Conne, Tristan Vauclair; Kostovic, Hennessy, Murray; Bourque, Romy, Domenichelli; Jörg, Grassi, Bertaggia; Kienzle.

Bemerkungen: Fribourg ohne Mowers, Leblanc und Marc Abplanalp (alle verletzt), Lugano ohzne Sannitz, Oliver Kamber und Helbling (intern gesperrt).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel