Der bisherige NLB-Leader Ajoie erlitt in der 14. Runde eine überraschende Niederlage.

Die Jurassier verloren in Küsnacht gegen die GCK Lions 2:5 und mussten La Chaux-de-Fonds und Langenthal vorbeiziehen lassen.

Eine starke Defensive, ein solider Goalie (U20-Nationalkeeper Lukas Meili) und die bessere Chancenauswertung führten zum fünften Saisonsieg der GCK Lions. Martin Wichser war mit seinen Saisontreffern 6 und 7 ebenfalls ein wichtiger Faktor.

Profiteure von Ajoies Fehltritt waren La Chaux-de-Fonds und Langenthal, die dank ihren Siegen in der regulären Spielzeit neu mit einem Punkt Vorsprung die Rangliste anführen. La Chaux-de-Fonds setzte sich in Visp dank dem bereits dritten Hattrick des Kanadiers Benoit Mondou (Saisontore 14 bis 16!) 5:2 durch. Für Visp war es im siebten Heimspiel die erste Niederlage.

Langenthal, das am Freitag in La Chaux-de-Fonds die erste Niederlage seit dem 25. September erlitten hatte, kehrte im Derby gegen Olten (5:4) wieder auf die Siegerstrasse zurück. Die Oberaargauer mussten aber trotz 4:0-Führung nach dem Startdrittel um die drei Punkte bangen. Olten besass im letzten Abschnitt mehrere gute Möglichkeiten, die Partie zum 4:4 und zum 5:5 auszugleichen. Den Unterschied machten Langenthals in der letzten Saison noch für Olten spielende Kanadier Jeff Campbell und Brent Kelly, die 130 Sekunden vor Schluss einen Konter zum 5:3 abschlossen.

Die Suspendierung von Sierres Trainer Bob Mongrain zeigte zumindest im Auswärtsspiel (noch?) keine Wirkung. Die von John Miner und Captain Derek Cormier gecoachten Unterwalliser verloren in Lausanne 1:2. Das entscheidende Tor erzielte der langjährige ZSC-Stürmer Jan Alston (55.).

NLB, Qualifikation: Thurgau - Basel 3:4 (0:0, 1:1, 2:3). GCK Lions - Ajoie 5:2 (1:1, 2:1, 2:0). Langenthal - Olten 5:4 (4:0, 0:2, 1:2). Visp - La Chaux-de-Fonds 2:5 (1:0, 0:4, 1:1). Lausanne - Sierre 2:1 (0:1, 1:0, 1:0).

Rangliste: 1. La Chaux-de-Fonds 14/27. 2. Langenthal 14/27. 3. Ajoie 14/26. 4. Olten 14/24. 5. Lausanne 14/24. 6. Basel 15/24. 7. Visp 14/18. 8. Sierre 14/17. 9. GCK Lions 15/17. 10. Thurgau 14/9.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel