Davos feierte beim 3:2 in Biel den 16. Sieg in Serie gegen die Seeländer, die zum sechsten Mal hintereinander verloren.

Die Davoser lenkten die Partie früh in die gewünschten Bahnen. Bereits in der 3. Minute brachte Reto von Arx die Gäste in Führung; es war allerdings ein Eigentor von Manuel Gossweiler. Und auch beim 3:0 hatte der HCD Glück, lenkte doch der Bieler Philippe Seydoux einen Schuss von Tim Ramholt ins eigene Gehäuse ab. Das 2:0 (9.) erzielte Dino Wieser in Unterzahl. Die effizienteren Bündner realisierten bereits den siebenten Shorthander in dieser Saison, womit sie in dieser Statistik die klare Nummer 1 sind.

Bei den Bielern kehrte die Hoffnung zurück, als Verteidiger Brendan Bell -- unter gütiger Mithilfe von HCD-Goalie Leonardo Genoni -- im ersten Spiel für seinen neuen Arbeitgeber den ersten Treffer schoss. Doch zu mehr als dem 2:3 von Kevin Lötscher (57.) in doppelter Überzahl reichte es nicht -- in der letzten Minute vergab Gianni Ehrensperger bei 6 gegen 4 die Chance zum Ausgleich. Und so müssen die Seeländer weiter auf den ersten Sieg gegen Davos seit dem 16. Oktober 1993 warten.

Biel - Davos 2:3 (0:2, 1:1, 1:0).

Eisstadion. - 4215 Zuschauer. - SR Stricker, Kohler/Wermeille. - Tore: 3. Reto von Arx 0:1 . 9. Dino Wieser (Tim Ramholt/Ausschluss Back!) 0:2. 27. Tim Ramholt (Strafe angezeigt) 0:3. 32. Brendan Bell (Spylo, Fata/Ausschluss Joggi) 1:3. 57. Lötscher (Brendan Bell, Spylo/Ausschlüsse Grossmann, Forster) 2:3. - Strafen: 3mal 2 Minuten gegen Biel, 9mal 2 plus 10 Minuten (Joggi) gegen Davos. - PostFinance-Topskorer: Fata; Sykora.

Biel: Berra; Brendan Bell, Wellinger; Gossweiler, Steinegger; Seydoux, Trunz; Lötscher, Fata, Spylo; Ehrensperger, Arnason, Nüssli; Schlagenhauf, Gloor, Deny Bärtschi; Florin Gerber, Miéville, Zigerli; Stoller.

Davos: Genoni; Guerra, Forster; Tim Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Sciaroni, Reto von Arx, Bürgler; Sykora, Marha, Bednar; Marc Wieser, Joggi, Dino Wieser; Untersander, Holenstein, Tallarini; Cola.

Bemerkungen: Biel ohne Bordeleau, Brown, Peter, Wetzel, Scheeberger, Fröhlicher, Kparghai, Haas (alle verletzt) und Tschantré (krank). Davos ohne Guggisberg, Rizzi, Sejna, Steinmann, Stoop (alle verletzt) und Taticek (gesperrt). - 38. Pfostenschuss Dino Wieser. - Timeout Biel (51.). - Biel von 59:19 bis 59:33 und ab 59:56 ohne Torhüter.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel