Trotz eines Autounfalls hat sich Kim Clijsters für das Endspiel des WTA-Masters in Doha qualifiziert.

Die Belgierin, die erstmals überhaupt im Mittleren Osten antritt, hatte auf dem Weg ins Stadion einen Unfall erlitten, konnte aber schon vor der Partie gegen Samantha Stosur via "Twitter" Entwarnung geben: "Wir sind okay", erklärte Clijsters, aber das Auto sei reif für den Schrottplatz. Nach einem anfänglichen 0:3-Rückstand und abgewehrtem Satzball setzte sich die US-Open-Championne sicher 7:6 (7:3), 6:1 durch.

Im Final trifft die Flämin auf Caroline Wozniacki. Die Dänin setzte sich gegen Vera Swonarewa 7:5, 6:0 durch und hat nun heute die Chance, ihr Nummer-1-Ranking noch mehr zu legitimieren. Sie war im Oktober dank grosser Konstanz die Nummer 1 geworden, obwohl sie bei den Majors eine eher durchschnittliche Bilanz aufzuweisen hat.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel