Nach fünf Niederlagen in Serie vermochte Davos die Kloten Flyers wieder einmal zu bezwingen.

Nach einem 0:2-Rückstand siegten die Bündner 3:2 nach Penaltyschiessen und gewannen zum dritten Mal hintereinander. Im Shootout traf als einziger der Davoser Verteidiger Tim Ramholt. Zum Matchwinner des Heimteams avancierte jedoch Goalie Leonardo Genoni, der bereits vor dem Penaltyschiessen mit 40 Paraden brilliert hatte.

Dabei hatte es im Duell zweier stark ersatzgeschwächten Teams lange nach einem Sieg der Klotener ausgesehen. Diese liessen dem Heimteam im ersten Drittel (Schussverhältnis 15:3; total 42:17) keine Chance und gingen dank Toren von Simon Bodenmann (8.) und Tommi Santala (10.), der in Unterzahl traf, 2:0 in Führung. Erst nach 30 Minuten fanden die Davoser besser in die Partie, konnten sie das Spielgeschehen ausgeglichen gestalten. Kurz nach der zweiten Pause glichen Dino Wieser (41.) und Josef Marha (43.) innerhalb von 117 Sekunden aus.

Davos - Kloten Flyers 3:2 (0:2, 0:0, 2:0, 0:0) n.P.

Vaillant Arena. -- 4676 Zuschauer. -- SR Massy, Fluri/Müller. -- Tore: 8. Bodenmann (Herren, Jacquemet) 0:1 (Eigentor Forster). 10. Santala (Bell/Ausschluss Herren!) 0:2. 41. Dino Wieser 1:2 (Eigentor Rüeger). 43. Marha (Bednar, Forster/Ausschluss Santala) 2:2. -- Penaltyschiessen: Liniger -, Marha -; von Gunten -, Bednar -; Santala -, Tim Ramholt 1:0; Bodenmann -, Bürgler -; Romano Lemm -. -- Strafen: 5mal 2 Minuten gegen Davos, 4mal 2 Minuten gegen Davos. -- PostFinance-Topskorer: Bednar; Santala.

Davos: Genoni; Guerra, Forster; Tim Ramholt, Grossmann; Jan von Arx, Back; Bürgler, Reto von Arx, Roos; Sciaroni, Marha, Bednar; Marc Wieser, Holenstein, Dino Wieser; Untersander, Reymondin, Tallarini; Hobi; Neuenschwander. Kloten: Rüeger; Dupont, Blum; Nicolas Steiner, von Gunten; Du Bois, Sidler; Schulthess, Welti; Bieber, Santala, Hollenstein; Bell, Romano Lemm, Jacquemet; Bodenmann, Liniger, Herren; Mettler, Samuel Walser, Samuel Keller.

Bemerkungen: Davos ohne Cola, Guggisberg, Joggi, Rizzi, Sejna, Steinmann, Stoop (alle verletzt), Sykora (familiäre Gründe) und Taticek (gesperrt). Kloten ohne Hamr, Kellenberger, Rintanen, Stancescu, Winkler (alle verletzt) und Jenni (krank). -- 1. NLA-Spiele von Hobi und Roos.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel