Roger Federer beginnt die Jagd auf den vierten Turniersieg beim Heimturnier in Basel am Montag gegen Alexander Dolgopolow (ATP 49).

Dolgopolow hat eine gute Saison hinter sich und unter anderen Nicolas Almagro, Marcos Baghdatis, Michail Juschni oder Fernando Gonzalez bezwungen. Seit Jahresbeginn hat er mehr als 80 Plätze gutgemacht. Gegen den 21-jährigen Ukrainer hat Federer noch nie gespielt.

Zweitrunden-Gegner Federers wäre Janko Tipsarevic oder Denis Istomin, im Viertelfinal würde mit Jürgen Melzer eventuell der erste Gesetzte warten. Der Österreicher spielt derzeit aber noch in Wien und klagte über Ellbogenschmerzen.

Die weiteren Gesetzten in Federers Tableauhälfte sind Andy Roddick (USA/4), der aber mit Landsmann Sam Querrey einen schwierigen Startgegner hat und Marin Cilic (Kro/6). Der Kroate trifft im Startspiel auf den Vorjahres-Halbfinalisten Marco Chiudinelli. Dritter Schweizer im Hauptfeld ist Stéphane Bohli, der gegen Marcos Baghdatis spielt.

Basel. Davidoff Swiss Indoors. Haupttableau (ab Montag, 1. November): Roger Federer (Sz/1) - Alexander Dolgopolow (Ukr), Janko Tipsarevic (Ser) - Denis Istomin (Usb), Radek Stepanek (Tsch/WC) -Thiemo De Bakker (Ho), Santiago Giraldo (Kol) - Jürgen Melzer (Ö/5); Andy Roddick (USA/4) - Sam Querrey (USA), Xavier Malisse (Be) - Andrej Golubew (Kas), Qualifier - David Nalbandian (Arg), Marco Chiudinelli (Sz/WC) - Marin Cilic (Kro/6);

Ivan Ljubicic (Kro/7) - Florian Mayer (De), Viktor Troicki (Ser) - Michael Berrer (De), Yen-Hsun Lu (Taiwan) - Richard Gasquet (Fr), Qualifier - Tomas Berdych (Tsch/3); John Isner (USA/8) - Michael Llodra (Fr), Stéphane Bohli (Sz/WC) - Marcos Baghdatis (Zyp), Qualifier - Qualifier, Ernests Gulbis (Lett) - Novak Djokovic (Ser/2).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel