Die SCL Tigers kamen gegen das zuletzt erstarkte Schlusslicht Ambri-Piotta zu einem 5:2-Heimsieg.

Sämtliche Tore und Assists der Emmentaler erzielten Schweizer Akteure. Jörg Reber ragte mit zwei Toren und einem Assist heraus. Drei Treffer realisierten die Langnauer zudem mit Schüssen von der blauen Linie. Zwölf Minuten vor Spielende führte Sandro Moggi mit dem Treffer zum 4:2 die Vorentscheidung herbei. Zweimal Paolo Duca (45.) und Yannick Lehoux (47.) hatten davor für die Leventiner den möglichen Ausgleich zum 3:3 verpasst. Die Emmentaler verdienten sich den Sieg aber auf Grund des Chancenplus.

Der frühere Servettien Sebastien Schilt erzielte sein erstes NLA-Tor für die Emmentaler. Der frühere Langnauer Junior imponierte zudem auch mit seiner körperbetonten Spielweise.

SCL Tigers - Ambri-Piotta 5:2 (1:1, 2:1, 2:0). -- Ilfis. -- 5544 Zuschauer (Saisonrekord). -- SR Prugger, Fluri/Müller. -- Tore: 7. Schilt (Camenzind, Haas/Ausschluss Duca) 1:0. 18. Kutlak (Lehoux/Ausschluss Camenzind) 1:1. 26. Reber (Steiner, Schilt/Ausschluss Isabella) 2:1. 29. (28:09) Reber (Camenzind/Ausschluss Bianchi) 3:1. 29. (28:26) Hofmann (Demuth, Kutlak) 3:2. 48. Sandro Moggi (Claudio Moggi, Helfenstein) 4:2. 53. Camenzind (Steiner, Reber/Strafe angezeigt) 5:2. -- Strafen: 5mal 2Minuten gegen SCL Tigers, 8mal 2 plus 2mal 10 Minuten (Bianchi, Isabella) gegen Ambri-Piotta. -- PostFinance-Topskorer: Steiner; Lehoux.

SCL Tigers: Conz; Murphy, Lardi; Reber, Kim Lindemann; Schilt; Pelletier, Iggulden, Simon Moser; Sandro Moggi, Helfenstein, Claudio Moggi; Brooks, Bucher, Schild; Steiner, Camenzind, Haas.

Ambri-Piotta: Bäumle; Kutlak, Stirnimann; Casserini, Denissow; Marghitola, Randegger; Duca, Lehoux, Pestoni; Raffainer, Kariya, Meier; Adrian Brunner, Hofmann, Demuth; Botta, Bianchi, Isabella.

Bemerkungen: SCL Tigers ohne Aurelio Lemm, Christian Moster, Genazzi sowie Simon Lüthi (alle verletzt), Ambri ohne Landry (überzählig), Westrum, Murovic, Gautschi, Kobach und Bundi (alle verletzt). -- 45. Pfostenschuss Duca. -- 50. Lattenschuss Pestoni.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel