Der SC Bern bezog in der 21. NLA-Runde eine herbe Derby-Pleite.

Die Berner unterlagen einen Tag nach dem Heimsieg gegen die ZSC Lions in Biel 1:7. Ersatzgoalie Olivier Gigon kassierte sechs Gegentreffer, bevor er ausgewechselt wurde.

Einen Rückschlag erlitt das zuletzt besser aufspielende Ambri-Piotta. Die Leventiner unterlagen bei Langnau 2:5. Die SCL Tigers haben nun elf Punkte Reserve auf die Nicht-Playoffplätze.

Ebenfalls gut auf Kurs ist Fribourg. Die Freiburger gewannen bei Genève-Servette 2:0. Erst im Penaltyschiessen wurde das Duell zwischen den Rapperswil Jona-Lakers und Davos zugunsten der Bündner entschieden (2:1 n.P.).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel