Zum fünften Mal in Serie hat sich Stanislas Wawrinka gegen den Italiener Andreas Seppi (ATP 50) durchgesetzt. Nach mühevollem Start bezwang der Lausanner den Italiener in der 1. Runde des ATP-Turniers in Valencia mit 7:6 (7:2) und 7:5.

Stanislas Wawrinka (ATP 21) besiegte Seppi zwei Wochen nach dem klaren 6:2, 6:2-Erfolg im Startspiel in Stockholm erneut und baute die Head-to-Head-Bilanz auf 5:2 aus. Diesmal bekundete der Waadtländer allerdings grössere Mühe und verzeichnete Startschwierigkeiten. Die Partie war äusserst ausgeglichen, ehe sich der Schweizer dank seinem verbesserten Service und den Winners aus seinem ersten Aufschlag doch durchsetzen konnte. Wawrinka benötigte 122 Minuten, ehe er den zähen Italiener aus Bolzano besiegt hatte.

In der zweiten Runde trifft der grosse Abwesende der Davidoff Swiss Indoors in Basel entweder auf den als Nummer acht gesetzten Franzosen Gaël Monfils (ATP 14) oder den Argentinier Eduardo Schwank (ATP 64). Wawrinka weist eine 1:1-Bilanz gegen den am Sonntag in Montpellier siegreichen Monfils auf, den Argentinier vermochte er im bisher einzigen Duell in die Knie zu zwingen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel