Nach drei Niederlagen in Serie hat Kloten eine eindrückliche Reaktion gezeigt. Der Leader deklassierte Schlusslicht Ambri in der Valascia 5:0.

Nach relativ ausgeglichenem Startdrittel, in dem Victor Stancescu den frühen Führungstreffer erzielt hatte (nach 100 Sekunden), schalteten die Zürcher im zweiten Abscnitt einige Gänge höher und erzielten vier Treffer. Überragend dabei die erste Reihe, obwohl der eigentliche Leader Kimmo Rintanen verletzt fehlte: Die Formation mit Matthias Bieber, Topskorer Tommi Santala und Jungstar Simon Bodenmann totalisierte nicht weniger als acht Skorerpunkte.

Die Leventiner sind nach der Anfangs-Euporie unter Kevin Constantine wieder auf de Boden der Realität angelangt. Unter dem langjährigen NHL-Coach weisen die "biancoblu" nun eine Bilanz von drei Siegen und drei Niederlagen aus.

Ambri-Piotta - Kloten 0:5 (0:1, 0:4, 0:0).

Valascia. - 2836 Zuschauer. - SR Reiber, Fluri/Müller. - Tore: 2. Stancescu 0:1. 24. Bodenmann (Santala, Blum) 0:2. 29. Bodenmann (Santala, Bieber) 0:3. 36. Bieber (Santala, Dupont/Ausschluss Denissow) 0:4. 39. Bell (Bieber, Steiner) 0:5. -- Strafen: 7mal 2 plus 10 Minuten (Walker) gegen Ambri-Piotta, 9mal 2 plus 10 Minuten (Hollenstein) gegen Kloten. - PostFinance-Topskorer: Lehoux; Santala.

Ambri-Piotta: Croce (41. Bäumle); Kutlak, Gautschi; Casserini, Denissow; Randegger, Stirnimann; Marghitola; Duca, Landry, Pestoni; Raffainer, Lehoux, Trevor Meier; Brunner, Hofmann, Demuth; Botta, Bianchi, Isabella; Walker.

Kloten: Rüeger (41. Flückiger); Dupont, Blum; Du Bois, Sidler; Steiner, Von Gunten; Schulthess, Wälti; Bieber, Santala, Bodenmann; Jenni, Lemm, Hollenstein; Stancescu, Liniger, Bell; Jacquemet, Mettler, Herren.

Bemerkungen: Ambri ohne Bundi, Westrum, Kobach, Murovic (alle verletzt), Kariya (überzähliger Ausländer); Kloten ohne Rintanen, Winkler, Kellenberger und Hamr (alle verletzt). 7. Tor von Trevor Meier nach Video-Konsultation aberkannt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel