Im dritten Anlauf hat es Langenthal geschafft: Erstmals seit 3 1/2 Jahren sind die Berner nach dem 4:2 gegen die GCK Lions wieder Leader in der Nationalliga B.

In den letzten sieben Minuten wandelte Langenthal einen 0:2-Rückstand um.

Die beiden Ausländer Jeff Campbell (2 Tore) und Brent Kelly (1 Tor, 2 Assists) setzten die zuvor überzeugenden Lions matt. Die Zürcher mit dem tüchtigen Lukas Meili zwischen den Pfosten beeindruckten 52 Minuten lang durch ihre Aufsässigkeit und Disziplin. Ihr Höhenflug mit zuletzt drei Erfolgen wurde aber wegen Unerfahrenheit jäh gestoppt.

Langenthal profitierte von der Niederlage von Ajoie in Visp (4:5 im Penaltyschiessen). Die Jurassier mussten auch das punktgleiche Lausanne vorbeiziehen lassen. Die Entscheidung in einem hochklassigen Spiel im Wallis fiel erst mit dem 11. Penalty, als Tomas Dolana zum zweiten Mal reüssierte.

Mit dem fünften Sieg in Serie (4:1 über den Tabellenletzten Thurgau) bestätigte Lausanne seinen Aufwärtstrend. Wie zuvor bei Ajoie um Jura hatten die Ostschweizer auch in Malley geführt. Zu einem 9:1-Kantersieg gelangte Olten gegen La Chaux-de-Fonds und rückte damit zu den enttäuschenden Berglern auf. Die beiden Amerikaner Marty Sertich (2 Tore, 3 Assists) und Carsen Germyn (1 Tor, 3 Assists) zeichneten sich besonders aus.

Nach dem hart erkämpften 3:2 über Sierre mischt auch Basel weiter vorne mit. Lars Hezel hiess in der 55. Minutze vor nur 888 Zuschauern der Siegesschütze.

Resultate: Basel - Sierre 3:2 (0:1, 1:0, 2:1). Langenthal - GCK Lions 4:2 (0:0, 0:1, 4:1). Lausanne - Thurgau 4:1 (1:1, 1:0, 2:0). Olten - La Chaux-de-Fonds 9:1 (2:0, 3:0, 4:1). Visp - Ajoie 5:4 (1:0, 0:2, 3:2, 0:0) n.P.

Rangliste: 1. Langenthal 16/32. 2. Lausanne 16/30 (53:37). 3. Ajoie 16/30 (60:45). 4. Basel 17/28. 5. Olten 16/27 (76:57). 6. La Chaux-de-Fonds 16/27 (59:54). 7. Visp 16/23. 8. GCK Lions 17/19. 9. Sierre 16/18. 10. Thurgau 16/9 (52:82).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel