Die ZSC Lions beendeten mit dem 3:2 gegen Fribourg trotz 0:2-Rückstand gleich zwei Serien des Gegners.

Gottéron verlor erstmals nach drei Siegen ohne Gegentor wieder, Goalie Cristobal Huet verpasste einen NLA-Rekord.

Vor Ablauf der Startviertelstunde endete die überragende Serie von vier Shutouts. Mark Bastl war es, der Huet nach 207:35 Minuten und 101 Paraden wieder einmal zum Griff nach dem Puck hinter der Torlinie zwang.

Ein Doppelschlag durch Cédric Botter und Witali Lachmatow führte um die 10. Minute innerhalb von 49 Sekunden zur 2:0-Führung Gottérons. Bastls Anschlusstreffer (15.) brachte die Hoffnung gleichermassen zurück wie ein Ergebnis, das eher dem Geschehen entsprach als der (zu) deutliche Freiburger Vorsprung.

Dass zum Ende der bemerkenswerten Serie von Huet die Niederlage kam, verschuldete aus Freiburger Sicht ZSC-Spieler Patrick Geering. Der für den kommenden Zusammenzug des Nationalteams aufgebotene Verteidiger erzielte in der 35. Minute mit einem Slapshot zum 3:2 in die hohe Ecke im 122. NLA-Spiel sein erstes Tor. Dadurch brachte er die Lions erstmals in Führung und Fribourg letztlich um den möglichen Punktgewinn.

ZSC Lions - Fribourg 3:2 (2:2, 1:0, 0:0).

Hallenstadion. - 7245 Zuschauer. - SR Massy, Kohler/Wermeille. - Tore: 10. (9:05) Botter (Loeffel) 0:1. 10. (9:54) Lachmatow (Aubin, Heins) 0:2. 15. Bastl (Murphy/Ausschluss Wirz) 1:2. 20. Pittis (Müller, Nolan) 2:2. 35. Geering (Schommer, Monnet) 3:2. - Strafen: Je 4mal 2 Minuten. - PostFinance-Topskorer: Pittis; Jeannin.

ZSC Lions: Flüeler; Stoffel, Seger; Murphy, Müller; Westcott, Geering; Nolan, Pittis, Bastl; Krutow, Ziegler, Bühler; Monnet, Ambühl, Schommer; Ryser, Schäppi, Altorfer.

Fribourg: Huet; Heins, Birbaum; Gerber, Collenberg; Ngoy, Rytz; Loeffel, Leuenberger; Lachmatow, Aubin, Knoepfli; Hasani, Jeannin, Plüss; Sprunger, Bykow, Lauper; Leblanc, Botter, Wirz.

Bemerkungen: ZSC Lions ohne Bärtschi, Paterlini, Adrian Wichser (alle verletzt) und Sulander (überzähliger Ausländer), Fribourg ohne Abplanalp, und Mowers (beide verletzt). - Pfostenschüsse: 23. Lauper, 24. Lachmatow, 39. Pittis. - Verletzt ausgeschieden: 39. Rytz, 54. Gerber. -- 60. (59:51) Timeout Fribourg, ab 59:09 ohne Goalie.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel