Floyd Landis und sein Trainer Arnie Baker müssen in Frankreich vor Gericht erscheinen.

Beiden soll wegen eines Hacker-Angriffs auf das französische Anti-Doping- Labor in Châtenay-Malabry der Prozess gemacht werden.

Landis war der Tour-de-France-Sieg von 2006 aberkannt worden, nachdem er positiv auf Testosteron getestet worden war. Seine Proben waren in Châtenay-Malabry analysiert worden.Der amerikanische Radprofi wurde nach einem Justiz-Marathon gesperrt und gab erst in diesem Jahr sein langes Leugnen auf und bekannte sich zu seinen Doping-Verstössen. Mit seinen Doping-Anschuldigungen hatte er Ermittlungen der US-Behörden gegen seinen früheren Teamkollegen Lance Armstrong in Gang gesetzt.

Am 28. Januar war in Frankreich wegen des Hacker-Angriffs ein Haftbefehl gegen Landis ausgestellt worden. Ein Richter habe bereits am 15. Oktober entschieden, dass gegen Landis, seinen Trainer und sechs weitere Personen ein Prozess stattfinden soll, hiess es in Justizkreisen in Paris.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel