Chelsea kann bereits mit den Achtelfinals der Champions League planen.

Die Londoner gewannen im Spitzenkampf der Gruppe F zuhause gegen Spartak Moskau 4:1. Für einen Klubrekord in der Königsklasse sorgte Olympique Marseille, das auswärts Zilina (Slk) 7:0 demontierte.

An der Stamford Bridge fielen die Tore erst in der zweiten Halbzeit. Nicolas Anelka (49.), Didier Drogba (62./Penalty) und zweimal Branislav Ivanovic (66./92.) schossen die Londoner zum vierten Sieg im vierten Spiel und damit in die Achtelfinals.

Bei Marseilles Torfestival erzielte André-Pierre Gignac drei Treffer, Lucho Gonzalez deren zwei. Bereits nach 24 Minuten führten die Franzosen 3:0 gegen den absolut harmlosen slowakischen Meister. In den Statistiken figurierte bisher Marseilles 6:0 vom März 1993 gegen den ZSKA Moskau als höchster Sieg in der Champions League. Zwei Monate später gewann "OM" die Champions League - mit dem heutigen Trainer Didier Deschamps als Team-Captain.

Während Zilina bereits ausgeschieden ist, wird für OM wird das nächste Spiel am 23. November bei Spartak Moskau wegweisend im Hinblick auf die Achtelfinal-Qualifikation. Da das Hinspiel 0:1 verloren ging, wird Marseille dieses Spiel gewinnen müssen. In der letzten Runde treffen die Franzosen auf Chelsea, während Spartak gegen Zilina wohl mit drei Punkten rechnen kann.

Chelsea - Spartak Moskau 4:1 (0:0). - Tore: 49. Anelka 1:0. 62. Drogba (Foulpenalty) 2:0. 66. Ivanovic 3:0. 86. Baschenow 3:1. 92. Ivanovic 4:1. - Chelsea: Cech; Ferreira, Ivanovic, Alex, Cole; Mikel (69. McEachran), Ramires, Schirkow; Kalou, Drogba (76. Sturridge), Anelka (76. Kakuta).

Zilina - Olympique Marseille 0:7 (0:4). - Tore: 12. Gignac 0:1. 21. Gignac 0:2. 24. Heinze 0:3. 36. Rémy 0:4. 52. Lucho Gonzalez 0:5. 54. Gignac 0:6. 63. Lucho Gonzalez 0:7.

Rangliste (je 4 Spiele): 1. Chelsea 12. 2. Spartak Moskau 6 (5:6). 3. Marseille 6 (8:3). 4. Zilina 0 (1:15).

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel