Ab der Saison 2012/13 werden in der Challenge League nur noch 10 statt wie bisher 16 Klubs spielen.

Der Reduktion haben die Klubs der beiden höchsten Spielklassen an der Generalversammlung der Swiss Football League (SFL) zugestimmt. Der Entscheid bedarf noch der Zustimmung durch die Delegiertenversammlung des Schweizerischen Fussball-Verbandes (SFV) im Mai nächsten Jahres. Nachdem sich die Klubs der 1. Liga bereits konsultativ zugunsten des Projektes ausgesprochen hatten, segneten die SFL-Klubs das Projekt mit 25,4 Ja- zu 5,6 Nein-Stimmen ab.

In der Übergangssaison 2011/12 werden sechs Teams aus der Challnege League in die neue Spielklasse 1. Liga Promotion absteigen. Aufsteiger aus der 1. Liga wird es keine geben. Ab 2012/13 werden jeweils die letztplatzierten Teams der Axpo Super League (ASL) und der Challenge League absteigen und durch den Ersten der Challenge League respektive der 1. Liga Promotion ersetzt. Die Barrage-Spiele entfallen.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel