Nach neun Runden ohne Niederlage hat der FC Basel eine veritable Pleite erlitten: Das 1:3 gegen den Aufsteiger Thun kommt für den Titelhalter einer Blamage gleich. Eine rote Karte und der Ausfall Strellers trübten den missratenen Abend des FCB zusätzlich.

Mehr als einen abgelenkten Schuss von Chipperfield und das entsprechend glückhafte 1:2 hatte der schwer enttäuschende Champions-League-Teilnehmer den 29'000 Anhängern nicht zu bieten. In der Schlussphase erhöhte Taljevic gar noch auf 3:1. Keines ihrer zwölf Heimspiele hatten die Basler zuvor gegen Thun verloren, nun folgte die bittere Premiere.

Der Titelhalter manövrierte sich gleich selber in die Sackgasse. Inkoom, den FCB-Coach Fink nach 39 miserablen Minuten ersetzte, hatte früh einen Foulpenalty verschuldet. Der Ghanaer grätschte Glarner in die Beine. Scarione traf vom Elfmeterpunkt aus souverän. Zwei hochprozentige Chancen später legte Thun dank Topskorer Nick Proschwitz (27.) nach; erneut begünstigt von einem katastrophalen Fehler eines FCB-Akteurs. Gilles Yapi -- später wegen eines Fouls sogar ausgeschlossen (67.) -- leistete sich in Strafraumnähe vor dem 0:2 einen dümmlichen Querpass.

Die Bebbi verloren nicht nur das erste Heimspiel gegen Thun, sie verloren auch noch Marco Streller. Der Stürmer erlitt bei einem Tackling ohne Fremdverschulden eine womöglich schwere Sprunggelenk-Verletzung und schied in der 23. Minute aus. Er wird damit wohl auch für den Test der Schweiz am kommenden Mittwoch in Genf gegen die Ukraine Forfait erklären müssen.

St.-Jakob-Park. -- 29 670 Zuschauer. -- SR Drabek (Ö). -- Tore: 6. Scarione (Foulpenalty/Glarner) 0:1. 27. Proschwitz 0:2. 62. Chipperfield 1:2. 79. Taljevic (Scarione) 1:3.

Basel: Costanzo; Inkoom (39. Zanni), Abraham, Cagdas, Safari; Shaqiri (75. Almerares), Yapi, Huggel, Stocker; Frei, Streller (26. Chipperfield).

Thun: Da Costa; Lüthi, Glarner, Klose, Schirinzi; Scarione (92. Wittwer), Hediger, Bättig; Andrist (58. Taljevic), Matic; Proschwitz (73. Morello).

Bemerkungen: FCB ohne Tembo (gesperrt), Kusunga (verletzt), Thun ohne Demiri (beide gesperrt), Rama, Schneider, Reinmann, Schindelholz (alle verletzt). 23. Streller mit Knöchelverletzung out. 67. Rot gegen Yapi (Foul). Verwarnungen: 5. Inkoom, 50. Zanni, 51. Abraham, 59. Taljevic (alle Foul).

Rangliste: 1. Basel 15/26. 2. Luzern 14/25 (34:20). 3. Zürich 14/25 (28:22). 4. Sion 14/21. 5. Young Boys 14/20. 6. Thun 15/20. 7. Neuchâtel Xamax 15/15 (24:33). 8. Bellinzona 15/15 (22:31). 9. St. Gallen 14/13. 10. Grasshoppers 14/12.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel