Sebastian Vettel hat sich für das Finale in der Formel 1 die beste Ausgangslage gesichert.

Der Deutsche, in der Gesamtwertung auf Platz 3, entschied das Qualifying für den Grand Prix der Vereinigten Arabischen Emirate im Red Bull hauchdünn mit 31 Tausendsteln Vorsprung vor Lewis Hamilton für sich und startet zum zehnten Mal in diesem Jahr ganz zuvorderst. WM-Leader Fernando Alonso startet als Dritter, sein erster Verfolger Mark Webber nur als Fünfter.

Wäre der Zieleinlauf am Sonntag mit dem Klassement in der Qualifikation identisch, wäre Alonso zum dritten Mal nach 2005 und 2006 Weltmeister. Der Spanier, der im WM-Gesamtklassement mit 8 Punkten Vorsprung vor Webber und 15 vor Vettel führt, läge dannzumal 5 Zähler vor Vettel, der im Vorjahr bei der Premiere in Abu Dhabi triumphiert hat.

Mit den Startplätzen 12 und 14 haben Kamui Kobayashi und Nick Heidfeld die Hoffnung auf weitere WM-Punkte und einen versöhnlichen Saisonabschluss aufrecht erhalten. Dem Japaner, der zum dritten Mal in Folge von Startplatz 12 losfahren wird, fehlten acht Hundertstel für die Teilnahme am finalen Durchgang.

Sébastien Buemi, der lange Zeit auf Platz 17 gelegen hatte, musste im Toro Rosso den Platz im zweiten Teil des Qualifyings im allerletzten Moment an seinen Teamkollegen Jaime Alguersuari abtreten. Der Waadtländer war bei seinem abschliessenden Versuch zwölf Hundertstel langsamer als der Spanier und nimmt am Sonntag in der Startaufstellung Position 18 ein.

Abu Dhabi. Grand Prix der Vereinigten Arabischen Emirate. Startaufstellung: 1 Sebastian Vettel (De), Red Bull-Renault. 2 Lewis Hamilton (Gb), McLaren-Mercedes, 0,031 Sekunden zurück. 3 Fernando Alonso (Sp), Ferrari, 0,398. 4 Jenson Button (Gb), McLaren-Mercedes, 0,429. 5 Mark Webber (Au), Red Bull-Renault, 0,531. 6 Felipe Massa (Br), Ferrari, 0,808. 7 Rubens Barrichello (Br), Williams-Cosworth, 0,809. 8 Michael Schumacher (De), Mercedes, 1,122. 9 Nico Rosberg (De), Mercedes, 1,195. 10 Witali Petrow (Russ), Renault, 1,507. -- Nach dem zweiten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 11 Robert Kubica (Pol), Renault. 12 Kamui Kobayashi (Jap), Sauber-Ferrari. 13 Adrian Sutil (De), Force India-Mercedes. 14 Nick Heidfeld (De), Sauber-Ferrari. 15 Nico Hülkenberg (De), Williams-Cosworth. 16 Vitantonio Liuzzi (It), Force India-Mercedes. 17 Jaime Alguersuari (Sp), Toro Rosso-Ferrari. -- Nach dem ersten Teil des Qualifyings ausgeschieden: 18 Sébastien Buemi (Sz), Toro Rosso-Ferrari. 19 Jarno Trulli (It), Lotus-Cosworth. 20 Heikki Kovalainen (Fi), Lotus-Cosworth. 21 Timo Glock (De), Virgin-Cosworth. 22 Lucas di Grassi (Br), Virgin-Cosworth. 23 Bruno Senna (Br), HRT-Cosworth. 24 Christian Klien (Ö), HRT-Cosworth.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel