Das an den letzten internationalen Fecht-Titelkämpfen konstant top gewesene Schweizer Männerdegen-Team enttäuschte zum Abschluss der Fecht-WM in Paris mit dem Ausscheiden in den Sechzentelfinals gegen Holland.

Max Heinzer, Benjamin Steffen und Fabian Kauter zogen gegen das klar schwächer eingestufte Holland mit 40:45 den Kürzeren. Das Schweizer Trio verzeichnete einen schwachen Start und lag nach den ersten Einsätzen von Benjamin Steffen und Max Heinzer mit 3:10 zurück. Die Schweizer Aufholjagd mit zwischenzeitlicher Führung gab Linkshänder Benjamin Steffen aus der Hand, als er gegen Arwin Kardolus mit 3:6 verlor und die Holländer wieder davonzogen (32:29).

Schlussfechter Max Heinzer setzte gegen Hollands Teamleader Bas Verwijlen nochmals alles auf eine Karte und machte zwischenzeitlich auch vier Treffer in Folge zum 40:44 wett. Doch Verwijlen gelang dennoch die vorentscheidende Touche.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel