Luzern steht nach der 15. Runde in der Axpo Super League wieder an der Tabellenspitze.

Die Innerschweizer gewannen gegen die Grasshoppers nach zweimaligem Rückstand 3:2 und profitierten damit vom Fehltritt des FC Basel, der am Samstag gegen Thun 1:3 verloren hatte. Verteidiger Benjamin Kibebe erzielte in der 51. Minute den Siegtreffer, nachdem Paiva und Gygax die Führungen von GC jeweils ausgeglichen hatten. Zuber und Hajrovic hatten das Tabellenschlusslicht in der ersten Halbzeit jeweils in Front geschossen

Im Schlagerspiel der Runde trennten sich Zürich und die Young Boys vor über 15'000 Zuschauern 2:2. Der FCZ führte nach Treffern von Alphonse und Schönbächler bis zur 78. Minuten 2:0, ehe die Young Boys zum Schlussspurt ansetzten. Mayuka und Bienvenu (87.) glichen für die Berner innerhalb von neun Minuten noch aus. In der Tabelle liegt der FCZ zusammen mit Basel zwei Punkte hinter Luzern.

Im dritten Spiel vom Sonntag gewann St. Gallen in Sion 2:0 und stiess damit bis auf den 7. Platz der Tabelle vor. Fabian Frei machte in der Nachspielzeit alles klar, nachdem Calabro die Ostschweizer nach einer halben Stunde in Führung geschossen hatte.

Axpo Super League. 15. Runde. Am Sonntag spielten: Zürich - Young Boys 2:2 (2:0). Luzern - Grasshoppers 3:2 (2:2). Sion - St. Gallen 0:2 (0:1). - Am Samstag spielten: Basel - Thun 1:3 (0:2). Bellinzona - Neuchâtel Xamax 3:3 (0:2).

Rangliste (je 15 Spiele): 1. Luzern 28. 2. Basel 26 (31:22). 3. Zürich 26 (30:24). 4. Sion 21 (23:16). 5. Young Boys 21 (20:20). 6. Thun 20. 7. St. Gallen 16. 8. Neuchâtel Xamax 15 (24:33). 9. Bellinzona 15 (22:31). 10. Grasshoppers 12.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel