Melanie Schweiger (SV Baar) avancierte mit vier Gold- und einer Silbermedaille zur besten Athletin an den Schweizer Kurzbahn-Meisterschaften in Lausanne.

Nachdem sie am Freitag über 50 m Rücken und 100 m Delfin triumphiert hatte, siegte Melanie Schweiger am Wochenende auch über 100 m Lagen und 50 m Delfin. Flori Lang und Gregory Widmer (SC Uster-Wallisellen) gewannen ebenfalls je vier Goldmedaillen, zwei in den Staffel-Wettbewerben. Bester Verein war einmal mehr der SC Uster-Wallisellen, der zehnmal Gold und je viermal Silber und Bronze holte.

Drei weitere WM-Tickets sind in Lausanne gelöst worden. Für die Kurzbahn-WM in Dubai (15. bis 19. Dezember) qualifizierten sich Stéphanie Spahn (SC Uster-Wallisellen/50 m Brust), Melanie Schweiger (50 m Delfin) und Swann Oberson (Swiss Swimming/800 m Crawl).

Damit umfasst die WM-Delegation vier Schwimmerinnen und einen Schwimmer; die in Lausanne fehlenden Martina van Berkel (Limmat Sharks Zürich) und Dominik Meichtry (SC Uster-Wallisellen) waren auf Grund ihrer Leistungen an der Langbahn-EM in Budapest vorselektioniert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel