Gael Monfils, der am Vortag in den Halbfinals Roger Federer ausgeschaltet hatte, verpasste am Masters-1000-Turnier von Paris den Sieg wie im Vorjahr nur ganz knapp.

2009 hiess der Bezwinger des Franzosen im Final Novak Djokovic, diesmal Robin Söderling. Der Weltranglisten-Fünfte aus Schweden setzte sich im Final in 77 Minuten mit 6:1, 7:6 (7:1) durch. Monfils muss damit weiter auf seinen vierten Titel auf der ATP-Tour warten.

Für Söderling ist es heuer der zweite Turniersieg nach Rotterdam im Februar (insgesamt sechs ATP-Titel).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel