Wacker Thun verteidigte in der 10. NLA-Runde der Handballer dank eines 31:27-Auswärtssieges gegen den RTV Basel den 2. Tabellenplatz.

Wacker gewann die Punkte 12 und 13 in den letzten sieben Spielen und weist weiterhin einen Rückstand von drei Zählern auf die Kadetten Schaffhausen auf.

In der 48. Minute lagen die Berner Oberländer noch 24:26 zurück, doch mit fünf Toren in Serie wendeten sie die Partie. Den Baslern ging am Ende wegen des schmaleren Kaders die Luft aus. Nach dem 26:24 brachten sie bis zum 27:29 (58.) keinen Treffer zu Stande. Der Thuner Aufbauer Jakub Szymanski reüssierte achtmal.

Nationalliga A, 10. Runde. Am Sonntag: RTV Basel - Wacker Thun 27:31 (19:17). - Am Samstag: BSV Bern Muri - Kadetten Schaffhausen 25:35 (16:20). Kriens-Luzern - Lakers Stäfa 30:23 (14:10). GC Amicitia Zürich - Arbon 32:16 (16:5).

Rangliste: 1. Kadetten Schaffhausen 10/19. 2. Wacker Thun 10/16. 3. Kriens-Luzern 10/15. 4. Pfadi Winterthur 9/12. 5. GC Amicitia Zürich 10/12. 6. BSV Bern Muri 10/11. 7. St. Otmar St. Gallen 10/10. 8. Lakers Stäfa 10/8. 9. RTV Basel 10/6 (265:291). 10. Fortitudo Gossau 10/6 (268:322). 11. Suhr Aarau 9/3. 12. Arbon 10/0.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel